Folge 1: Der Tatort, der Döner, das Atlanta

Keiner biedert sich so gekonnt an den Zeitgeist an wie wir. „Ich guck ja gar kein Fernsehen mehr!“ klingt aber auch super-cool wie Projekte machen in Friedrichshain. Warum der Laux „zufallsmäßig“ sagt, bleibt allerdings sein Geheimnis. „Zufällig“ ist doch voll okay. Außerdem hätten wir noch Döner, den ESC und eine Kur in Bernkastel-Kues im Angebot. Das ist Folge 1. Los jetzt, Lölalandinators!

4 Gedanken zu “Folge 1: Der Tatort, der Döner, das Atlanta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s